Online verkaufen ist nicht leicht

Heute möchte ich mich wieder mal dem Thema „Online-Shop“ widmen. Gerade in den letzten Woche hatte ich sehr oft mit Webseiten-Betreibern zu tun, die über das Netz ihre Produkte verkaufen wollen.

Erstaunlicherweise begegnet man noch immer Menschen die glauben, dass man mit einer unterdurchschnittlichen Seite erfolgreich sein kann. Unterdurchschnittlich deshalb, weil einerseits das Layout unattraktiv ist und andererseits keine Online-Marketing Strategie erkennbar ist. Österreich ist ein Online-Wachstumsmarkt und gerade deshalb wird sich in den nächsten Monaten im Netz einiges tun. Hier wird sich der „Spreu vom Weizen“ trennen und wer erfolgreich sein will, muss sich schnellstmöglich etwas überlegen.

Der kaufwillige Surfer ist ein sehr zielorientierter und kritischer Zeitgeist, den man erst mal für sich gewinnen muss. Ein Besucher alleine ist noch lange kein Käufer; gerade im Netz genügt oft nur eine Kleinigkeit (zu langer Kaufprozess, unattraktive Bezahloptionen etc.) und der potenzielle Kunde ist wieder weg. Viele Problemfelder kann man durch gezieltes Marketing (Online- und das klassische Marketing) auf Grund von Erfahrungen, vorweg gut behandeln aber manche Dinge müssen wachsen. Google hat durch diverse Updates einmal mehr diesen Trend ins Leben gerufen, der bei Online-Shops auch mehr beachtet werden sollte. 

Ich meine das Content-Marketing und das sollte man immer als langfristige Maßnahme ansehen. So kann man die verschiedenen Produktkategorien mit gezielten Content attraktiver gestalten. Aber Content-Marketing ist viel mehr als nur das Texten von Sätzen. Um Contentmarketing ist ein regelrechter Hype entstanden, ja man könnte schon fast eine Wissenschaft dazu sagen. Mein nächster Blog-Artikel setzt sich mit diesem Thema auseinander.

Zusammenfassend möchte ich hier allen Shop-Betreibern bzw. jenen, die sich mit dem Gedanken einer Shoperöffnung auseinandersetzen, ins Stammbuch  schreiben: Die Konkurrenz ist groß und wird immer größer. Will man mit wenig Budget und keiner externen Unterstützung  einen erfolgreichen Shop hochziehen, dann muss man schon sehr viel Exklusives anbieten und sich auch intensivst mit den Anforderungen eines Shops auseinandersetzen. Wer keine Zeit dafür hat, der sollte besser gleich am Anfang richtig handeln und Unterstützung suchen oder die Finger davon lassen. Zu groß ist die Möglichkeit, einen finanziellen Bauchfleck zu landen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

About OMHeiMO

Bin Berater für Online-Marketing - finde dieses Thema absolut spannend und natürlich Blog-würdig. Ich arbeite in einer SEO-SEA Agentur und bin für den Vertrieb in Österreich zuständig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: