Suchwort (Keyword) suchen, nicht nur zu Ostern!

Ich habe mir vorgenommen, an meinen freien Ostertagen mal weniger in beruflichen Sphären zu schweben, dafür mehr in Privaten, aber dennoch wollte ich in dieser gemütlichen Zeit ein SEO-Projekt  abschließen. „Weil es eh ziemlich rasch von der Hand gehen sollte!“

Also schalte ich den Computer ein und lege los. Ich studiere zuerst mal die betroffene Website und deren Inhalte. Dann schaue ich in verschiedenen Tools wie z.B. Sistrix nach, was bisher mit der Site SEO-Technisch geschehen ist. Nun gut, ich sehe da also einen schlechten Sichtbarkeitsindex, veraltete oder kaum gefragte Keywords und ein bisserl Ad-Words wird auch geschaltet. Der Page-Rank von 2 (maximal 10) überrascht mich jetzt doch, da ich einen niedrigeren Wert erwartet hätte. Es sollte sich herausstellen, dass die Domain schon alt ist (was fast immer gut ist) und doch einige gute Links auch dabei sind.

Aber alles in allem eine typisch vernachlässigte Website, die nun zumindest aus der Sicht der Suchmaschine, auf Vordermann gebracht werden soll.

Eine Bemerkung am Rande: „Ich bin immer wieder erstaunt, wie manche Betriebe, trotzdem diese ihre Webseite für den Geschäftsbetrieb brauchen, viel zu wenig in diesen Bereich investieren!“

Ich mache mich also zu Ostern auf die Suche nach noch nicht gelegten Eiern, den Keywords. Hierbei schaue ich mir nochmals genau die Alten an, filtere die Brauchbaren anhand der Suchstatistik raus und lande nach einigen weiteren Tools zuletzt beim Google Ad-Words Keyword-Planer. Hier tobe ich mich richtig aus und da kann einem schon mal ziemlich die Zeit davon laufen.

Wichtig ist, sich im Vorfeld mit der betroffenen Website und deren unternehmerischen Tätigkeit genau auseinander zu setzen. Es ist schon fast philosophisch, sich mit der ständig präsenten Frage „was gibt der internette User wohl ein, wenn er mein Angebot finden will?“ zu beschäftigen. Aber es macht auch Spaß. Und siehe da, mittlerweile habe ich schon eine recht lange Liste an möglichen KW´s zusammen.

Nun filtere ich diese Liste nochmals und einige mich auf maximal 20 KW. Diese KW´s kombiniere ich dann mit einem mächtigen Tool und mache daraus eine umfangreiche Webseiten-Analyse. Bei dieser Analyse schaue ich mir den gesamten Onpage- und Offpage Bereich an. Ich gehe tief ins Detail, angefangen von den Quellcodes, den Inhalten, den Ladezeiten bis zur Backlinkanalyse. Bei den Inhalten ist es wichtig, diese immer in Bezug auf die neuen KW´s zu checken. 

So nun habe ich also meine neuen KW´s, eine umfangreiche Analyse und einen Maßnahmenkatalog, den es nun gilt umzusetzen, wenn der Kunde es will. Und es sind schlussendlich wieder viele Stunden (verteilt auf Tagen) vergangen, die mir aber auch großen Oster-Spaß gemacht haben.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

About OMHeiMO

Bin Berater für Online-Marketing - finde dieses Thema absolut spannend und natürlich Blog-würdig. Ich arbeite in einer SEO-SEA Agentur und bin für den Vertrieb in Österreich zuständig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: